Über Weihnachten/Neujahr zum Nordkap

  • Zum Nordkap? Ist ja nichts besonderes.

    Mit dem Auto? Auch nichts besonderes.

    Mit dem Elektroauto? Das haben schon viele gemacht, allen voran die Tesla-Fahrer.

    Aber im Winter mit dem Elektroauto zum Nordkap? An den kürzesten Tagen Im Jahr? =O Da gehört schon eine ganze Menge Enthusiasmus dazu. Und eine gute Vorbereitung, denn ganz im Norden sind die Ladesäulen nicht mehr so dicht aufgestellt. Hier noch eine generelle Information zum Nordkap: https://de.wikipedia.org/wiki/Nordkap


    Warum das ganze? Ein längst vergessener Jugendtraum kam mir wieder in den Sinn: wenigstens einmal im Leben Polarlichter mit den eigenen Augen beobachten. :) Wir hoffen auf eine starke Aktivität, wie z.B. auf diesem Video:


    Jetzt könnte man leicht argumentieren: einfach mit dem Schiff, oder wenn die Zeit knapp ist mit dem Flugzeug reisen und die letzte Etappe mit einem Mietwagen. Aber spätestens seit meinem Interesse an alternativen Energiequellen bei der Mobilität kommt das nicht mehr in Frage. Wer jetzt noch argumentiert, dass das mit dem Elektroauto immer noch Energieverschwendung ist, der sollte nochmal seine letzten Fernreisen überdenken.


    Wie kam ich dazu? pjw, ein Tesla-Fahrer aus Zürich hat im Tesla Fahrer & Freunde Forum (https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=11&t=18165) und bei GoingElectric (https://www.goingelectric.de/f…wer-kommt-mit-t26604.html) nach Mitfahrern gesucht. Daraufhin habe ich vorsichtig eine erstes Interesse per PN angemeldet. Nach mehreren PN und E-Mails habe ich dann pjw bei dem Tesla Fahrer & Freunde Stammtisch Schaffhausen Anfang November persönlich kennengelernt und gemerkt, dass er sich vernünftig anhört und das Auto schon gut vorbereitet hat: neue Winterreifen, Schneeketten und den Doppellader (22 kW Wechselstrom) nachgerüstet. Außerdem hat er den Energieverbrauch und die Reichweite an kalten und verschneiten Tagen beobachtet:


    ich selbst war noch nie nördlich von Hamburg. Bei dieser Reise besuche ich gleich mal alle skandinavischen Länder. :) Da es mich eher in wärmere Gefilden zieht, und wenn ich nicht selbst Auto fahre mir schnell kalt wird, habe ich mir einen Expeditionsanzug und andere wintertaugliche Ausrüstung gekauft. Der Anzug ist praktisch anzuziehen (lange Reißverschlüsse seitlich, eingebauter Hosenträger) und hält dank der Kammern-Daunenfüllung (nicht durchgesteppt) schön warm. Im Notfall ersetzt er auch den Schlafsack. Ich hoffe trotzdem, dass ich den nicht brauchen werde. :thumbsup:


    Da die Anfahrt über Weihnachten erfolgt, mussten wir ein paar Übernachtungen schon vorab reservieren, bevorzugt mit Lademöglichkeit für das Auto. Um Passsperrungen wegen starken Schneefall zu vermeiden, werden wir nicht die Norwegen-Route fahren, sondern an der schwedischen Küste entlang und über Finnland nach Alta, Norwegen fahren. In Lappland ist es zwar normalerweise sehr kalt (-25 Grad Celsius sind normal im Dezember), dafür ist die Route deutlich kürzer, die höchste Erhebung nur 437 m hoch und in Schweden dürfen und können wir schneller fahren. Dadurch gewinnen wir einen Tag Aufenthalt nördlich des Polarkreises. In einer idealen Welt würden wir nur bei Neumond hoch fahren, aber wir beide haben Termine und müssen spätestens am 7. Januar wieder daheim sein.

    Es folgt die grobe Routenplanung: https://www.google.de/maps/dir…9!2d71.169493!2m1!3b1!3e0

    Edit:

    Hier noch die Routenplanung inklusive Ladestopps und Ladezeiten(Achtung: bei "Plan Route" der ersten Strecke sehr rechenintensiv, nur für sehr leistungsstarke Computer/Tablets/Smartphones geeignet):

    • Von Zürich nach Alta:

    https://abetterrouteplanner.co…cd-4a38-9a71-f94040174a97

    • Von Alta zum Nordkap und wieder zurück:


    https://abetterrouteplanner.co…42-4719-8f78-8eaaf5281cf8

    Edit 2:

    Wir werden über die beiden folgenden Glympse-Links verfolgbar sein:

    https://www.glympse.com/!goingelectric

    https://www.glympse.com/!TFF_Forum

Teilen

Kommentare 3

  • Dann man los heute - mein Glympse läuft sich schon warm :)
  • Danke dass Du uns direkt teilhaben lässt an eurem Trip. Wir sind schon sehr gespannt. Alles Gute und immer genug Grip an den Reifen und Energie in der Batterie. egn aus dem TFF
  • Bei dem Routenplaner wird anscheinend wird die Option "Avoid Ferries And Trains" nicht automatisch im Link gespeichert. Ich habe die Route bis Alta nochmal angepasst.