eRUDA 2019 Planning

  • Moin,


    alle Jahre wieder kommt die eRUDA (elektrisch Rund Um Den Ammersee). Nun im 7ten Jahr (13-15.09.2019) und wir zum fünften mal mit einem i3 Team dabei.

    1260-2016-09-26-20h50-27-png

    • 2013 kein i3 (kam erst nach der eRUDA auf den Markt), 2014 mit 5 i3, 2015 mit 12 i3, 2016 mit 9 i3 :(, 2017 mit 18+, 2018 35 Teilnehmer
    • 2019: bisher 21

    Inhalt (leider keine links bitte scrollen):

    • Kommunikation - damit Ihr auf dem laufenden bleibt (auch während der Veranstaltung)
    • Ablauf Gesamtzeitplan
    • Hotels inkl. Ladepark
    • Restaurants
    • Aktuelle Teammitglieder
    • Sonstiges

    Kommunikation

    Auf der Anfahrt und Toren wird wieder Glympse (vereinfacht die Lokalisierung während der Tour ungemein - sehr zu empfehlen!!) genutzt, damit wir immer wissen wo jeder ist. Wir werden auch Zello (art Walkitalkie) nutzen, was sich schon beim Besuch des BMW Werks und eRUDA 2017 gut bewährt hat. Man braucht nix tippen, sondern kann normal sprechen so dass man auch während der Fahrt instantan kommunizieren kann. Schreibchat via Threema (wegen security bewusst nicht WhatsApp. Hinweis: Späteinsteiger sehen die alte Kommunikation nicht, da kein zentraler Server).

    @i3 Team: bitte auf Euren Phones mindestens Threema zu installieren und laufen zu lassen. Ansonsten kann es wie letztes Jahr passieren das Strecken/Planänderungen etc. nicht durchkommen.


    Nutzung:

    • Threema: Mir Euro ThreemaID schicken ich trage Euch in zwei Chatgruppen ein (Team für die Teaminfo und Geplauder für alles was sonst so interessant sein könnte).
      Dazu auf https://web.threema.ch/ gehen und den QR code scannen (in den Einstellungen Threema Web einschalten und die Kamera drücken - bei iOS oben rechts)
      Anmerkung II: Es gibt zwei Kanäle (i-Team) eRUDA direkt relevantes. Geplauder für alles mögliche. Bitte im i-Team Kanal wirklich nur Team & eRUDA relevantes posten. Längere Diskussion möglichst im Geplauder chat führen.
    • Zello: https://zello.com/i-Team das passwort hat was mit Strom und Energie zu tun :/, in der Chatgruppe erfragen und suchen (wurde schon gepostet)
      Man mag es :love: oder hasst es :cursing: - spontane Nachrichten während der challenge auf den Zello kanal - während dem Fahren schreiben is nich!
      Beim Start kann man sich einen Account anlegen, wir werden im Team-channel auch nochmals den link für den Zugang zur zello Gruppe senden. Man kann in zello wahnsinnig viele Einstellungen vornehmen, interessant, es gibt einen echo Kanal, damit kann man sich selbst volltexten und testen, auch was die Lautstärke angeht
    • Glympse: Glympse Team View (zum Abtippen: "Teami3_eruda") und den eRUDA Veranstaltungs-Glympse hier
      Wichtig für die Koordinierung und um zu sehen ob wer vom rechten Weg abgekommen ist.

    Ablauf - Gesamtzeitplan

    Weitere Team relevante Änderungen und Ankündigungen siehe Texte in Rot.

    Wichtige Anmerkung:
    Die eRUDA ist kein Rennen!! Nimmt Euch Zeit! stay chilled
    auch wenn mal das Adrenalin mit Euch durch geht!

    Fahrerlager ist 2019 in 86899 Landsberg am Lech - Waitzinger Wiese!

    Freitag

    • 14:00-20:00 Anmeldung Landsberg
    • 17:30-18:00 Briefing Challenge Frühstarter - wer noch etwas Zeit am Samstag haben will sollte früher starten ansonsten ist das bis 15Uhr echt knapp
    • 18:00-19:00 Mit dem Elektroauto über Weihnachten und Neujahr zum Nordkap – Georgios Skempes (i-Team "Gründungsmitglied")
    • 19:00-20:00 Der steinige Weg zu einer energie­autarken Gemeinde – Erwin Karg, Bgm. der Gemeinde Fuchstal
    • ab 20:00 Team Essen im Wirtshaus am Spitalplatz. Sollte ca. 800m vom Vortragsort in der Kirchengemeinde entfernt sein.

    Samstag

    • 09:00-09:30 Briefing
    • 10:00-17:00 Landsberg eMOBIL
    • 10:15-10:45 Start Landsberg
    • 11:30-13:30 Kart Palast Bergkirchen – zum eKartfahren ist ein gesonderte Anmeldung notwendig (Link folgt – Kosten 34,90 €).
    • 14:45-15:00 Ziel Landsberg
    • 15:00-18:00 Empfang Challenge Teilnehmer
    • 20:00-23:00 eRUDA Night
    • 18:00-23:00 Lange Kunstnacht (kein eRUDA spez. Programm)

    Grafik eRUDA

    Sonntag

    • 09:00-09:30 Briefing
    • 10:00-11:00 Start Landsberg
    • 11:00-14:00 LEW Technologiezentrum Königsbrunn
    • 14:00-14:45 Ziel Landsberg
    • 15:00-15:30 Siegerehrung Landsberg – Kurt Sigl BEM

    Grafik eRUDA

    Challenge Streckenvarianten Samstag 14.09.2019

    Die Challenge 2019 führt auf der Ötztaler Gletscherstraße zum höchsten befahrbaren Punkt der Alpen mit 2830 m. Alle eAutofahrer sind eingeladen dort hin zu kommen. Die Challenge ist freiwilliger Teil der eRUDA – größte Elektroauto Rallye Deutschlands.


    Offizieller Zeitplan Challenge:

    • 08:00-08:30 Briefing oder besser Freitag 17:30 Uhr um früher starten zu können (siehe oben)
    • 08:30-09:00 Start Landsberg
    • 12:30-14:00 Rettenbachferner
    • 15:00-18:00 Ziel Landsberg

    Anmerkungen:

    1. Die Challenge ist optional und die original Strecke ist ca. 374 km lang. Diejenigen unter uns die nicht zum ersten mal dabei waren finden die bekannte Strecke evtl. schon etwas langweilig. Dazu kommt, dass es recht viel gerzerfe um Punkte letztes Jahr gab von daher hat sich Werner & eRuda-Team dazu entschieden dieses Jahr die Challenge ohne Punkte laufen zu lassen. Das gibt uns die Freiheit eine eigene Streckenführung zu nutzen ohne das Teamergebnis zu beeinflussen (auch wenn die Punkte eher nebensächlich sind).
    2. Ich habe immer mehr Charger als Ladepunkte genommen wie eigentlich notwendig. Meine Strategie ist immer die Wegpunkte ins Navi zu nehmen (als Route) und dann dynamisch je nach Akkustand unterwegs Punkte zu überspringen (wie z.B. Ladestation Ötztal in Variante #1. Mit der Routenplanung hat man dann die Restdistanzen auch recht gut im Blick und muss nicht immer selber rechnen. Last but not least ich habe mich auf die 60Ah Variante fokussiert bzgl. Laden - die 94er können natürlich noch andere Varianten einplanen. Ich will jetzt auch keine Wissenschaft draus machen, da ich typischerweise das BMW Navi nutze (oder google routing) von daher sicherstellen das Ihr dort z.B. Autobahn vermeiden keine Maut etc. eingestellt habt.

    NotReallyMe hat im Posting auf GE auf die möglichen Verbäuche die er real erfahren hat hingewisen. Wenn ich das richtig sehe braucht Ihr knappe 7kWh um von der letzten Lademöglichkeit den Gletscher heraufzukommen. Prüft das also vor der Abfahrt an der letzten Station mit dem Servicemenü oder der WebApp (oder überschlägig anhand der SOC 60%, danach lädt der i3 60 eh langsamer). Nicht vergessen es geht wieder runter und man bekommt Engerie dazu, aber man muss auch wieder die nächste Ladestation erreichen können.

    Tipp: fahrt den Berg auch langsam mit nicht maximale Reku runter damit weniger Energie in Wärme verpufft (zumindest wenn Ihr auf möglichst wenig Verbrauch ausseit).


    Hinweis: Für die Streckenplanung habe ich den 94Ah Akku als Planungsgrundlage genommen - könnt Ihr aber in ABRP auch anders einstellen.

    Hinfahrt Kommentare

    Classic Variante Länge ~410km - 9h


    Variante 1:
    Classic Route via Mittenwald und den Stauknotenpunkt vermeidend über das Hahntenjoch zurück.
    Ladepunkte könnte Ihr frei wählen ich habe nur mehr eingezeichnet um diese zumindest auf dem Radar zu haben und entsprechend flexibel zu sein.

    Ladepunkte müssen selbst organisiert werden.
    Maut Ötztaler Gletscherstraße 18,- € pro PKW bis zu 4 Personen

    Link auf die eRUDA Challenge Beschreibung

    Classic Sölden ++ ~520km - 10,5h
    Variante 2:
    Routen über Sölden dann aber Schwenk über das Hahntenjoch nach Westen statt gleich zurück.

    345km - 6h
    Variante 3:
    Westtour nicht nach Sölden sondern eher westlich

    Kurztour 241km - 4,5h
    Variante 4:
    Kurztour nach Oberstorf über Breitachklamm.

    Tour über Brenner 495km - 13,5h
    Variante 5:
    Tour über Brenner/Innerwalten - Sölden - Hahntenjoch - inkl. einem AC Lader, sollte aber bei Hotels möglich sein sofern wir dort einen Stopp einlegen. Mit Tesla eher noch längere (höherer Verbrauch) Fahrt - laut ABRP 14.5h - oops den SuC am Brenner übersehen, damit sind es dann 10,5h für Teslafahrer. Ohne Laden durchfahren wäre hier die Challenge - wird aber wohl eine Qual durch langssam fahren. Serpentinen müssen Spaß machen.
    Laut Google in 8-9h reine Fahrzeit (Schnellstraßen...).


    DC-Ladestationen entlang der Strecke:

    DC-Ladestationen ein bisschen abseits der Strecke:

    Was meine ich mit traditionellem Stopp in Ammerwald? Die Schokotorte dort :)

    1803-2018-01-21-11h17-19-png

    eRUDA 2017


    Hotels

    • Die meisten Teamkollegen*innen haben sich bereits ein Zimmer im Landhotel Endhart gebucht. Bei der Buchung per Telefon oder E-Mail bitte "eRUDA i-Team" angeben. Vermutlich schon bzw. noch voll, aber Fragen kostet nix. 1x CEE 16 - wird auf 3x 3.7kW gesplittet. Wer kann sollte also woanders laden - Prio sollten challenge Teilnehmer oder kleine Akkus haben. Notfälle/Ausnahmen bestätigen die Regel.
    • Alternativ gibt es noch Zimmer in der Pension Aufeld. Hier kostet das EZ 58€ und das DZ 84€. Die Pension liegt knappe 8km vom Veranstaltungsort entfernt im Ortsteil Pitzling. Absolute Ruhe ist hier sicher und es gibt 4 CEE Steckdosen mit vermutlich 16A im Bereich der Parkplätze als Lademöglichkeit Bei Bedarf läßt sich dies zu 12 nächtlichen Ladeplätzen aufbohren.

    Stopps für Unterwegs:

    • Hotel Ammerwald natürlich als Konstante über die letzten fünf Jahre

    Aktuelle Teammitglieder

    Siehe hier https://www.eruda.de/teilnehmer etwas runterscrollen um zum i-Team zu gelangen.

    Sonstiges:

    • eRUDA Reglement Spaß haben nicht verbissen sehen - es geht uns primär um die Elektromobilität nicht ums Punkte sammeln
    • Fahrerhandbuch 2019
    • Teamshop ist hier

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

Share

Comments 2

  • Team Essen am Freitag hinzugefügt: Lokation ist gebucht siehe Beschreibung.
  • Sodele mal die wichtigsten Daten aktualisiert um für nächsten Monat gewappnet zu sein. Fehlen noch die alternativen Challengestraecken und eine Lokation für das Team-Event.