9 Länder & 9 Tage Roadtrip mit dem Model 3: Tag 0-2 Stuttgart via Bern nach Verona

  • Moin,


    hier nun mein Bericht zur Tour die auch schon in TeslaForum als Liveticker veröffentlicht habe. Ich werde das hier in ein paar Posts aufteilen zwecks der einfacheren Lesbarkeit zum scrollen.


    Die ursprünliche findet Planung findet sich unter: https://okedv.dyndns.org/wbb/blog/index ... nder-tour/

    Es geht von Stuttgart über Bern, Verona, Belgrad, Eisenernes Tor, Bucharest, Transfagarasan, Graf Dracula... Karpaten, Timisiora, Ungarn, Österreich - Stuttgart. Fahrtage 6, Gesamttage 7. km Geschätzt zwischen 4500 und 5000 (es wurden dann am Ende doch 5421km). Laden an SuC wo möglich oder CCS (in Rumänien hoffe ich das Kaufland geht).

    Gesamttour mit Stops: https://abetterrouteplanner.com//?plan_ ... 2533a65db8

    Tag 0 - Vorbereitung:

    Schneeflittchen nuckelt noch an grünen PV Strom & JuiceBooster II mit vielen Adaptern und Verlängerung

    LuMa (teilaufgepumpt) für den Notfall &

    Frunk mit Getränken und bisserl Repairkits. 12V Kocher und Thermoskanne (hoffe es nicht zu brauchen). Hmm die Schuhe passen nicht ins Bild, sind aber unbenutzt :D


    km Stand vor dem Start


    Tag 1 - 2.5.2019 - Backnang->Bern (Donnerstag):

    Stuttgart-Bern eher langweilig, dort geht es ins Office und dann am Freitag Nachmittag weiter nach Verona.


    Tesla Navi Route, kurze Pinkelpause bei EnBW CCS, erste SuC in Schaffhausen


    Schaffhausen SuC: Sehr idyllisch kann man direkt Spazierengehen oder Reiten.


    Bei gemütlicher Fahrt hätte ich auch komplett durchfahren können. Ladeleistung bei EnBW 30kW (war aber auch noch >50%) SuC jeweils 89-98kW. Bei Bern (Rubigen) hätte vom Auto aus mehr gehen müssen SuC war leer (Lüfter haben hoch gedreht, Akku war also auch warm).

    Rubigen SuC und Tagesstats


    Gefahren bisher: 401km Verbrauch 72kWh oder 179wh/km (trotz gutem Stück mit über 200km/h aber in der Schweiz spart man es wieder ein).

    Tag 2 - 3.5.2019 - Officetag in Bern und Weiterreise Verona (Freitag):

    Hotel Sternen in Muri bei Bern & ein paar Eindrücke aus Bern,


    Im Parkhaus CityWest konnte ich mit EnBW MObility+ Karte laden. Andere Karten wurde zwar nach mehrer Versuchen immer akzeptiert aber die Ladung brach nach ein paar Minuten ab. Vermutlich wird im Hintergrund erst gerpüft mit wem ein Roamingvetrag besteht und wenn nicht abgebrochen also immer erst ein paar Minuten warten und dann gehen.


    Nachmittags ging es dann weiter nach Verona. Gestartet bin ich also mit 100% geladen (dank Emobility) in Bern City West (Office ist um die Ecke, sonst würde ich da nicht Parken - bei den Preisen).

    Bern Richung Luzern und dann auch mal kurz ein paar Serpentinen gefahren - macht wirklich Laune mit dem Wagen (wenn das Gepäck nicht so rumfliegen würde 8o)


    Ein Stop in Monte Ceneri; der SuC war fast voll belegt, beim ersten Stall nur 25kW (hat sich wohl gerade ein M3 frisch hingestellt) nächster Versuch war OK mit 90kW.


    Gegen 10 Abends wie geplant in Verona angekommen - Das Hotel Crown ist ja direkt neben dem SuC, also eingesteckt und eingecheckt. Da SuC bis auf einen Platz leeralso habe ich das Flittchen trotz Mahnungen via App einfach stehen lassen - sind alle 10 Stalls auch mit CCS also genug kapa auch für M3. Ich weiss sollte man nicht, aber das mehr als 5 Teslas zur gleichen Zeit zwischen 23Uhr und 6:30 kommen hielt ich für nahezu ausgeschlossen.


    Autopilot muss ich sagen ist der Schweiz Gold Wert - da recht gleichmäßig gefahren wird kann man den gut nutzen, die recht langsamen Spurwechsel sind dann auch nicht so schlimm. In Italien mittlere und linke Spur mit 130+ ging auch recht gut - sogar Nachts bei Regen - was ich sehr positiv finde. Was er nachts weniger gut erkennt sind Fahrzeuge die man überholt hat - da springt der Lastwagen schon mal von rechts auf die mittlere Spur und ertönt der Totewinkel Kollisionsalarm. Also Nachts noch später wieder Spur wechseln...

    Von Navigation on AP bin ich nicht überzeugt, da kommen bei Abfahrten manchmal Paniklenkungen vor, die echt als sehr gefährlich erachte. Warten wir mal die nächste Version ab.

    Bisher keine Ladeherrausforderung BAU (Busines as Usual).



    Stats der Tour: km Stand: 935,9 Verbrauch 162kWh 173Wh/km


    Tag 1 und 2

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

Share

Comments