Deutschland - Autowandern - Stuttgart - Leipzig - Wolfsburg - Niebüll - Hamburg - Ruhrgebiet - Stuttgart

  • Hi Leute,


    wie bekannt war ja schon mal eine Tour nach Leipzig zur Werksbesichtigung geplant. Leider kam mir da ja privat was dazwischen. Ich werde mich in diesem Thread nicht über BMW und Service/Kommunikation äußern (außer es geht mal wieder mit mir durch), sondern auf die Reise konzentrieren. Hier mal der Gesamtplan der Autowandertour 2014 >2000km mit dem i3 rein elektrisch durch Deutschland.

    ich werde den Beitrag nach und nach editieren - von Planung bis Durchführung -> also immer mal wieder Zwecks Updates reinschauen.


    Part I Backnang -> Leipzig 16-17.10.2014:

    Wie üblich mehr Ladestopps eingeplant als eigentlich notwendig wären (die GoingElectric Route hier) - 5 Stunden Fahrzeit sind eher Optimalfall; ich rechne eher mit Strecke km/60 km/h also eher 8 Stunden + Strecke km/100 *2.5h/km Ladezeit hier 12h wenn nur 22kW lader vorhanden (7,4kW beim i3 Nutzbar). In diesem Fall gibt es an der A9 ja CCS Säulen (wenn mein i3 die denn mag) und es sollte dort ca. 5mal schneller laden.
    470km


    Super zu meiner Werksführung haben sich noch etlich aus dem GoingElectric Forum dazugesellt. Bisher:

    • i300, LocutusB, PoolCrack, BMW EV (je eine Person)
    • RegEnFan (evtl.)
    • JuergenII - zwei Personen


    Part II Leipzig -> Wolfsburg - Hamburg - Leck/Niebüll 17-18.10.2014:

    Vor allem das Stück Neumünster nach Leck wird interessant - wenig RWE Säulen die ich anfahren kann und ein CEE32 nach Typ2 Adapter habe ich noch nicht. Notfalls ohne Heizung und Klima.
    570km
    Kurzer Abstecher zu GE Forumskollege mlie ist eingeplant.


    Part III Niebüll->Hamburg->Bremen->Nordhorn 19.10.2014:

    Aufgeht's in meine Geburtsstadt, war schon Jahrhunderte nicht mehr da...
    480km


    Part IV Nordhorn -> Essen:
    http://www.goingelectric.de/st…ellen/routenplaner/74763/

    200km (mal nicht so viel zum relaxen)
    CCS Brockbachtal und Dortmund eingeplant


    Part V Essen -> Frankfurt:

    270km
    Kurzer Abstecher zu GE Forumskollege Carsten ist eingeplant
    Hasi16 empfiehlt Radison Blu zur Übernachtung - werde ich mal anfragen sobald ich den genauen tag weiss.


    Last but not least Frankfurt - Heidelberg - Backnang:

    270km
    Kurzer Abstecher zu GE Forumskollege Christoph ist eingeplant.


    In Summe also ca. 2300km (ohne extra Ausflüge).

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 16 times, last by Olaf Krause ().

  • Sodele 7:47 Uhr gleich geht es los, auch wenn der Tag durchwachsen gestartet ist

    • Schädelweh ohne Ende (Verspannung im Nacken vermutlich durch meine 4t Schotterumschaufelaktion vor zwei Tagen) - Schreiben am Computer geht auch nur mit Brille (brauche ich eigentlich für den Nahbereich nicht) - jammer <X
    • Es hat die ganze Nacht durchgeregnet und gewittert
    • 12 Grad Außentemp.
    • 9956km Gesamt - Akku ist mit extrem Schnarchladen gerade eben voll geworden (Ziegelstein auf Stufe gering seit gestern Abend nach unserem Italienerbesuch - nein Kopfschmerzen kommen nicht vom Rotwein - es gab nur alcoholfree Beer :()
    • Reichweite laut App & Connecteddrive 114km ?(


    geplante Strecke für heute
    10:16 Uhr:
    in Schwäbisch Hall Münz Säule 12kwh 39km, ich sach nur Münzsäule und Türoeffnen beim i3 ist inkompatibel...


    Warum inkompatibel?: Weil der i3 die Ladung unterbricht, wenn man die Türen aufschließt (Fernbedienung) - d.h. Fahrzeug abschließen KURZ einkaufen und dann wieder ins Fahrzeug setzen geht nicht - bzw. das Restguthaben an der Säulen ist dann eben weg.
    11:27 Uhr:
    Feuchtwangen 12,2 kWh 89km

    Kondenswasser in einer der Rückleuchten

    12:55 Uhr:
    Nürnberg Stein bei den rutschen, mit Franken + Ladekarte kein Problem
    gleich geht es weiter zur ersten CCS
    13:27 Uhr:
    Nürnberg Witschelstrasse CCS, war so frech und hab einfach umgesteckt, laedt
    am Empfang gemeldet: "kein Thema laden Sie ruhig weiter". Gerade 86% voll -


    14:20 Uhr:
    CCS in Lauf via chargenow aktiviert und laeuft


    15:46 Uhr:
    Himmelkron auf 88% geladen, 16min haben gerade gereicht um zum Aldi zu gehen


    16:20 Uhr:
    Selbitz schifft wieder wie hulle CCS mit chargenow läuft wieder aktuell 70% geladen, geht gleich weiter nach Hermsdorf
    17:35 Uhr:
    fetter stau vor Hermsdorf da es mir auch nix dass ich vorher fullspead ahead gefahren bin. 5km vor dem nächsten Abzweig :(
    18:10 Uhr:
    in Hermsdorf angekommen halbe Stunde für 5km, 7% Rest und jetzt am CCS, dann letzte CCS bei Schkeuditz 70km Entfernung. Beim stehen fällt mir auf die waermepumpe Laeuft beim Laden und Lüfter laufen kaum hörbar, die Säule ist lauter. Bc stand 13,3kwh/100km trotz 20km vollstrom, 390km gefahren, Dauer 6:27h.

    19:32 Uhr:
    Schkeuditz am CCS 50% Ladezustand mach noch auf 80% voll
    20:20 Uhr:
    Hotel (Marriott) im Stadtkern, aber leider beide Hotel Ladeplätze von Verbrechern (lustig ich meinte Verbrenner, die Autokorrektur macht was passendes draus) belegt. Hotel "tja da können wir auch nichts machen!" Mag sein - mich nervts aber gewaltig, da dies eins der Auswahlkritierien war. WLAN kostet - von daher doch nur ein sparupdate via mobile Data (Anmerkung, in der Zwischenzeit habe ich LAN und überarbeite gerade den Bericht).
    21:30 Uhr:
    Mein lautes Fluchen wurde wohl gehört, einer der Blockierer ist weg und sogar eine Ladekarte der Stadtwerke hatte die Rezeption. Der i3 darf jetzt nach x Happen fastfood, slowfood oder Schnarchladen genießen.



    Gesamtfazit für mich: Problemloses Laden an allen Säulen - CCS funktioniert einwandfrei (sofern verfügbar).
    Fazit des Tages: Habe trotzdem immer einen Plan B ansonsten geht es einem wie PoolCrack der in Arberg gestrandet ist weil die Säule defekt war und dann nach Nürnberg zur CCS geschleppt wurde. Übrigens super Service an dieser Stelle von BMW, da sie Ihn auch an der nächsten offziellen Schukodose hätten abladen können.

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 30 times, last by Olaf Krause ().

  • Kurz nach dem Frühstück mal durch die Innenstadt gelaufen:

                    

    10:30 Uhr:
    Auf zu BMW - ich wollte schließlich der Erste sein



    11:55 Uhr:
    Ging es los - Poolcrack war leider noch nicht da, da zuviel Zeitverluste durch Ladesaeulenedfekt in Arberg und abschleppen - netterweise zu BMW Nürnberg CCS.

    Heutige Streckenplanung

    15:10 Uhr:
    Fahre gleich Richtung Dessau, warte noch ein paar Minuten ob Poolcrack nicht evtl. doch noch rauskommt - er durfte die nächste Führung mitmachen.
    Kurze Zeit später kam er raus, hatte die Verbrenner Führung bekommen - netter Zug von BMW Ihn da reinzustecken - ansonsten wäre er umsonst hergetourt.
    16:49 Uhr:
    Lade in Dessau am CCS, ohne Probleme mit ChargeNow
    18:32 Uhr:
    Lade in Magdeburg RWE /ADAC 150km 13,1kwh 65,2km/h
    Die Gegend ist solala - ich jabe bis auf Lidle, Netto und eine Tankstelle nichts brauchbares entdeckt.
    21:10 Uhr:
    in Wolfsburg am CCS MIT 10% angekommen, werd jetzt auf 90+ aufladen


    36,3kW Schnitt

    Bei 80% kam dann ein e-Golf -meinte - Hey was macht denn ein BMW auf dem VW Gelände - er möchte gerne laden... War ein Scherz haben uns nett unterhalten - er hat sich den über das Wochenende für Touren ausgeliehen. Ein Tesla stand auch da, hat an einer 11kW Säule genuckelt.
    23:00 Uhr:
    In Unterluess privater Ladepunkt, alles gut. Ich werde eine Stunde laden, dann sollte es bis Hamburg reichen.


    Hmm schon das zweite mal nach Aktivierung der Heizung während laden

    01:07 Uhr:
    Testladen in Munster 15min - 332km gefahren 13,2kwh 63,5km/h Schnitt
    1:50 Uhr:
    Testladen Biingen an EWE Saeule erfolgreich
    2:48 Uhr:
    CCS Laden in Hamburg, 10% Rest bei Ankunft. Naechstes Ziel Neumünster, da Leck mit 177km bei den Temperaturen zu weit und Kiel CCS noch zu.
    4:13 Uhr:
    Neumünster ADAC auf fast 100% laden :(
    6:20 Uhr:
    2h im Auto geschlafen, voll gelanden und ich muffel aus dem Hals -> muss meine Zähne putzen bevor es weiter geht; in 2:10h 11kWh geladen mehr ging auch nicht da voll geladen.
    8:04 Uhr:
    Lade in Leck auf dem Marktplatz, 15km Rest


    Ach ja zähne sind geputzt ;) jetzt kann ich Schrippen holen.



    Tag 2 Abschlussdaten:
    8:52h Fahrzeit, 600km Strecke, 13,5kWh/100km 69'5km/h
    Gesamt km stand 11055km,

    Leider nur ein Teil der Strecke mit GPS erfasst

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 23 times, last by Olaf Krause ().

  • Heute durch die Gegend gecruised - regnet leider immer noch Bindfäden, daheim Sommerwetter :(


    track of the day

    Tagesstats:


    Den ganzen Tag mit Heizung Verbrauch ist gleich höher (14,7 kWh/100km)

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 5 times, last by Olaf Krause ().

  • 3:35 Uhr
    Morgenstund hat Gold im Mund - ich hab nachgeschaut, da ist nur Amalgam ;)
    Mann ist der Kaffee stark, evtl. Verwandelt sich das Quecksilber noch in Gold dadurch? sprich ich bin am frühstücken und habe mich mit der pulverdosierung verschätzt. Packen und dann übe bredstetd nach Neumünster, Blankenese, Bremen. Und eh ich es vergesse: es regnet immer noch!
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Morgenstund_hat_Gold_im_Mund
    Apropos: "Morgenstund hat Blei im Arsch" trifft es wohl eher
    6:00 Uhr
    kurz in Husum zwischengeladen, der Leaf von gestern hing immer noch an der Schuko. Ich habe meinen i3 dann mal an Typ angeschlossen nachdem ich den Leaf abgehängt habe (sorry Leadfahrer, ich hoffe die 30min haben nichts ausgemacht) => 25% wären in 2 Stunden geladen gewesen, dass ist also max eine 11kW Säule oder aber wegen nur einer Phase werden nur 3.xkW abgegeben.


    Leaf und Husum bei Nacht

    7:40 Uhr
    Stehe in Neumuenster bei den Stadwerken und muss für 60km nachladen. Säulenaktivierung via SMS, ansich keine Problem wenn man sich vorher via Mail bei den Stadtwerken rgistriert hat (danke an GoingElectric für den Tipp). Alternative ist die ADAC Säule vor der Stadt, aber dort kann man eben nur warten. Also Zeit für zweites Frühstück => Am Ende auf 50% aufgeladen.


    9:48 Uhr
    Wieder bei BMW in HH CCS laden dort mit 10% Rest angekommen.
    Notiz am folge Tag meinte mein i-Agent aus Esslingen Hamburg hätte angerufen ob wir in Stuttgart nicht genug Ladesäulen hätte oder warum da ein i3 von "ihm" im Norden steht - hier funktioniert die Kommunikation also ;)


    12:15 Uhr
    An privatem Typ2 DSK Ladehalte Nähe Blankenese 98% geladen! Scheint ein Tesla Besitzer zu sein ;)


    Ladehalt

    Nachbarschaft von HH Blankenese

    13:45 Uhr
    CCS Laden bei BMW Bremen ohne Probleme - nur ein kleines Hütchenspiel notwendig um an dei Säule zu kommen - aber gut so um zuparken zu vermeiden.


    CCS bei BMW


    14:15 Uhr
    Laden im Parkhaus Pelzerstrasse leider nicht möglich, da Parkhaus renoviert wird (Ladestation Out of Order). Bremen hat eine sehr schöne Innenstadt:


    Bremen

    15:40 Uhr
    CCS laden Ochtum Park neben der Shell Station, das Teil fiept wie eine Zoe... (einfach nur ein Fakt meine ich niicht bös) lädt aber kostenfrei


    17:00Uhr
    Clopenburg an EWE Saeuele laden, funktioniert prinzipiell aber schon die zweite die nur 3kw abgibt obwohl als 22 kW gekennzeichniet, ob das an dem einphasig liegt?
    18:30 Uhr
    Mir hat das zu lange gedauert und bin nach Freren (nie gehört den Ortsnamen) weitergefahren an eine RWE Saeule, dort habe ich dann wieder mit 6,x laden können.
    20:00 Uhr
    In Engden angekomommen, bisschen altes Hotel, Strom wollen Sie mir schenken. Schuko am direkt am Parkplatz - naja ich bin quasi in den Garten gefahren und habe an der Terasse geladen. Aufgrund des Schukozustandes lasse ich die Ladeleistung lieber bei reduziert. Nordhorn habe ich nicht mehr geschafft - muss ich morgen reinquetschen und evtl. Verzicht auf Holland


    Statistiken des Tages:

    Das GPS lag wohl ungeschickt zwische Cloppenburg und Nordhorn

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 16 times, last by Olaf Krause ().

  • Start kurz vor acht, aber nicht Richtung Holland sondern direkt nach Ochtrup - d.h. auch Nordhornbeischtigung fällt der Zeit zum Opfer. Ich möchte heute nicht zu spät in Essen sein, deswegen Abkürzung.
    8:20 Uhr
    Stehe in Ochtrup an Westfalen Tankstelle an einer RWE Saeule und lade.


    In Steinfurt an der Ladestation vorbei (wieder Westfalen Tankstelle und gegenüber MC Donalds) nach Velpe um dort den CCS Lader zu testen => leider funktioniert der aber immer noch nicht.
    Danach direkt nach VW Knubel in Münster, leider hat dort ein e-Up die Säule belegt und ich habe mich erstmal beim ADAC 500m weiter an Typ2 gehängt.


    Dann zu Fuß zu vw und eine Probefahrt mit dem eup angefragt. Kein Problem! Ich also den BMW nach VWumgeparkt um CCS laden zu können während ich fahre. So die Idee, ging aber nicht die Ladestation wurde vom Auto nicht erkannt (das übrliche orangene Kommunikationsblinken blieb aus). Also weiter AC laden. Nach der Probefahrt nochmals probiert und nun geht CCS - bin jetzt bei 60% (ist eine 22kw CCS). Hier noch ein explizites Lob an das Autohaus Knubel, weil ich spontan den e-Up Probefahren durfte und wir uns auch (Makenneutral)offen über e-Mobilität unterhalten konnten.
    Notiz: Die VWs scheinen an der Säule auch immer mal nicht zu funktionieren. Denke ABB hat da noch ein Problem. Was mir auch auffällt ist die geringe Ladeleistung (auch später in Mannheim) - das ging mit dem mobilen Designwerk besser - merkwürdig.




    Dann direkt nach Essen, da ich unbedingt die Führung in der Zeche beim Zollverein mitmachen wollte. Der Guide war ein ex Bergbauer - er würde sofort wieder unter Tage fahren wenn denn dürfte. Bergbau ist heilig ;) erneuerbare Engerien "böse" - gut kann ich aus seiner Sicht verstehen.


    sorry für die schlechte Quali


    Danach wollte ich noch eine Stadttour machen. Gerade das Auto abgestellt ( an einer RWE Säule wie üblich - sind aber auch in Essen) und die ersten hundert Meter gelaufen kam ein Sturzregen runter. Ich bin quasi von einem Vordach zum nächsten gesprintet, aber irgendwann war ich komplett durchnässt und es wurde scheisskalt. Immerhin noch einen kostenfreien e-Parkplatz direkt bei Primark, entdeckt. Beim nächsten Mal eher den nehmen - spart Parkplatzkosten und ist mitten in der Fußgängerzone.
    ==> Also dann doch zum Hotel und dort was essen ohne eine Stadttour gemacht zu haben.


    19:45 Uhr
    Dort angekommen als erstes Mal nach meiner Lademöglichkeit gefragt. Der Chef es Hauses hat dann die Terassenbefeuerung angemacht und ich konnte eine Aussensteckdose nutzen.


    20:30 Uhr
    Im Restaurant Kübriscremesuppe (die fand ich nicht sooo super) und Senfrostbroten (bisserl dünn, aber evtl. muss das so?) inklusive zwei Weizen. Morgen brauch ich dann mal wieder einen venueftigen Salat. Evtl. Schaffe ich es ja doch bis Obernburg und kann bei Muttern futtern.


    Viele nette Gespraeche die aber meist auf

    • Reichweite
    • Ladegechwinfdigkeit und
    • Preis rausliefen :(

    Mein Fazit bisher: als e-Autofahrer braucht man Zeit VIEL Zeit! Das ist keine wirklich neue Erkenntnis, aber es wird einem auf der richtigen Langstrecke erst wieder richtig bewusst.

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 8 times, last by Olaf Krause ().

  • 7:30 Uhr
    Gerade gefrühstückt mit Mords Schädelweh, ich habe mir gestern in dem Schiff in der Essener Innenstadt einen heftigen Zug geholt. Ich habe mein neues Bübchen Duschgel heute Morgen benutzt (das habe ich gestern auf die Schnelle so aus dem Regal im Supermarkt gegriffen). Frage: "muessen kleine Jungs so penetrant nach künstlichem Apfel oder sonstwas Frucht riechen?" Also wenn zwischen Essen und FFM ein 110kg Apfel neben euch steht bin ich das. :rolleyes:
    9:00 Uhr
    Laden bei BMW Duesseldorf: super freundlich, und sehr interessiert an meiner Tour und den Erfahrungen, gleich mal Werbung für GoingElectric gemacht.


    Wie es sich gehört i8 an der kleinen i3 an der großen Säule

    9:45 Uhr
    VW Höherstrasse in Düsseldorf, erst der dritte Verkäufer wusste von der DC Ladesäule, wollte mir die auch erst zeigen als ich gesagt habe ich wolle einen e-Golf laden, naja schummeln muss erlaubt sein. Zur Ehrenrettung der von mir zuerst angesprochene Verkäufer der nun gar nichts mit e-Mobilität zu tun hatte führte mich von einem zum anderen Kollegen und bemühte sich die Info aus den Kollegen herauszubekommen. Etwas merkwürdig wenn der non e-Kollege mehr einsatz zeigt als die zuständigen "Herren".
    Problem: es hing ein schon e-Golf an der Säule, aber obwohl voll und Stopp an Säule gedrückt geben die VW Kisten das Kabel nicht frei ==> Säule nicht nutzbar, d.h. obwohl die Säule 24/7 zugänglich ist, wird sie nicht nutzbar sein, weil vermutlich immer die Vorführer dranhängen. VW, das muss anders werden, so werdet ihr auch eigene Kunden vergrätzen! :cursing: Auf dem kundenparlatz gibt es noch zwei 3kw Ladeboxen, aber wer will die schon.


    3kW laden, da CCS belegt

    10:10 Uhr
    Fahre jetzt nach Köln, je nach Wetter kurzer Stadtrundfahrt.


    Kölner Dom und Medienpark

    13:00 Uhr
    Bei BMW in Bonn - super netter Empfang - unaufgefordert kam jemand und hat meinen i3 angeschlossen (obwohl ich im Halteverbot stand) - kein Vergleich zum muffeligen Verhalten bei VW vorher. Das nenne ich Service und so geht Premium. Danke - das gibt mir Hoffnung. :thumbup:
    Bzgl. RTTI im Shop buchen - 15min nach Abfahrt schaltete das Navi von TMC auf RTTI um - auch das so wie es sein soll.


    RTTI und Bonner CCS

    15:35 Uhr
    Lade bei V&R in Montabaur. Die haben sogar eine BMW-i Station mit 20A, eine 11kW Typ1 (Kabel kann man aber ausstecken) und eine 22 kW wallbox hier hängen. Durch die festen installiereten Kabel super easy zu nutzen.
    ich werde hier mind 30min stehen.


    Montabaur

    Lahmladen in Hünstetten (nur 3kW aus der 22kW Säule)

    18:15 Uhr
    Stehe in Hofheim am Taunus Hatttersheimerstarsse und lade mit 6,666kw im Schnitt. Genauer gesagt steht der i3 dort und ich sitzen in einem Restaurant und hab mir ein Salzwiesenlamm bestellt - hätte ich glatt aus Husum (siehe Tag 2.5) mitbringen können.
    Geplante Ladung bis 21:30, laut App m 21:55 voll geladen (ich bin mit weniger als 10% Rest angekommen). Die letzten Kilometer ohne Heizung um Akkukappa zu sparen. Bei 8 Grad echt erfrischend. Aber die Scheiben haben nicht beschlagen von daher kann es kein allgemeines Problem sein, welches gerade im GoingElectric Forum diskutiert wird.


    WC des Restaurants in BMW i Blau?

    22:20 Uhr
    Ankunft am Ziel in Obernburg, FFM Stadtrundtour ist ins Wasser gefallen. Stattdessen nett mit Carsten noch in Hofheim unterhalten - mal schauen Bob's Finest geht evtl. auch noch.


    Stats of the day:

    -26m in Köln (Luftdruckschwankung?)

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 14 times, last by Olaf Krause ().

  • 9:10 Uhr
    Abfahrt in Obernburg nach Mannheim zu VW zum CCS Lader testen
    12:00 Uhr:
    Ankunft bei VW (war noch etwas spazieren zwischendurch und habe zusätzliche noch ein paar Erledigungen gemacht): wie der andere 20kW Lader brauchte ich hier auch mehrere Anläufe. Wagen lädt aber nun. Der VW Verkäufer hatte kein Probkem damit, dass ich meinen i3 dranhänge. Besonderes Interesse gab es aber auch nicht, man kann es positive sehen (ich sehe es so): unaufdringlich. Es kam dann in einem späteren Gespräch heraus, dass er für Gebrauchtwagenverbrenner zuständig ist und nur wegen Umbauten zufällig neben der Säule sein Büro hat.


    Zum ersten mal etwas zeit und habe den Nano Quad (super Geschenk von LocutusB beim Werksbesuch in Leipzig) mal getestet. Fazit fliegt aber im Auto als Anfänger nicht empfehlenswert :)


    14:19 Uhr
    In Sulzfeld kurz angesteckt und festgestellt, dass die Säule nur 3.xkW einphasig abgibt.


    Reichweitencheck - 15km zu wenig laut BC. Egal Heizung aus und los. 15km vor dem Ziel hatte ich dann wieder 2km Reserve und die Sonne kam durch. Also wieder auf Comfort und Heizung/Klima an.


    15:42 Uhr
    Kam dann aber trotzdem mit 7km Rest am Ziel an. Nun nuckelt der i3 wieder am BHKW Strom (Sonne ist ja momentan nicht wirklich).


    Stats of the day:



    Stromkosten der kompletten Tour:
    ca. 30€ Chargnow and der A9 + 2x5€ bei Hotels (freiwillig meinerseits) + 150/500*6=1,8€ (RWE flat) + ein paar Cent an einer Münzsäule zum Testen
    ==> 42€ für ca. 2500km, das sind in etwa 1.2l Diesel pro 100km.
    oder im Vergleich zu meinem Beziner Passat vorher 25*8*1,45€=290€ also ca. 250€ "gespart"

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 6 times, last by Olaf Krause ().

  • Statistiken & Fazit:

    • Gesamt km: 12551-9956=2595km in 6.5 Fahrtagen
    • Fahrdauer: 284+426+273+545+169+532+489=2549min
    • Durchschnittgeschwindigkeit ohne Pausen und Ladehalte: 2595/2549*60=61,1km/h, das ist recht langsam aber der hohe Land- und Stadtanteil + Testen von Ladesäulen die gerade auf dem Weg lagen kosteten Zeit.
    • Stromkosten: 42EUR entspricht ca. 1.2l Diesel/100km
    • Hotelkosten: 120EUR (zweimal Hotel, zweimal Privatunterkunft und eine gesponserte Übernachtung + eine Nacht durchgefahren) - eines der günstigesten Urlaubswochen die ich je hatte (Reifenverschleiss mal nicht eingerechnet)
    • ca. 11500hm aufwärts
    • Ungefähre Anzahl Ladesäulen getestet 3+6CCS, 4+3CCS, 4, 4+3CCS,2+2CCS (eine defekt),3+2CCS,1+1CCS ==>
      21 Typ2 22kW
      (keine! defekt) + 17CCS (davon 1St.20kW Säule defekt weitere 2St. ABB 20kW OK, 14St. 50kW Säulen) - wobei ich vorher auch die Nutzungstats im GoingElectric Verzeichnis geprüft habe um nicht zu stranden.
    • Stromverbrauchsschnitt: ganz grob 13,5kWh/100km bei im Schnitt so 12 Grad und Heizung auf EcoPro & Sitzheizung

    Fazit:
    Ja Langstrecken mit elektrischem Fahrzeug sind möglich (auch mit nicht Tesla) verlangen aber ein Maß an Planung, Abenteuergeist & ZEIT. Die Technik hat funktioniert, allerdings hatte ich kaum etwas dem Zufall überlassen.
    Auffallend: Speziell mit dem i3 wird man doch häufig (fast an jeder Haltestation angesprochen), dass kann man mögen oder hassen - ich finde es gut das Interesse zu wecken/zu sehen dass Interesse da ist.
    Empfehlung:
    EV bei Pendlerbetrieb (<~100km am Tag) ein klares JA - bei mehr Reichweitenbedarf, wer es sich leisten kann und das Design mag: ein Tesla MS85 Alternativen: Hypbrid/Rex oder Diesel. Wer ab und zu >200km am Tag fährt kann durchaus mit einem EV mit geringerer Reichweite zurechtkommen, wenn er Zeit mitbringt - am Komfort liegt es jedenfalls nicht. In Urlaub kann man damit auch fahren, wenn der Weg schon zum Urlaub gezählt wird.


    Passend zum Pendlerauto ein Bericht von WISO der aus meiner Sicht von komplett falschen Daten ausgeht, der entsprechende Kommentar von e-Auto: http://e-auto.tv/zdf-wiso-und-vcd-imitieren-amsgate.html
    Ich habe mal den i3 kontra meinen ex Passat (Benziner den ich vorher hatte, also Praxiswerte) und exkl. Wertverlust eine Ersparnis von ca. 1000€/Jahr berechnet (für mich realistisch) fragt mich nicht nach Details der Berchnung - die werden ja bei den Medien auch nicht gegegben...

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 5 times, last by Olaf Krause ().