Nächstes Projekt: Batteriespeicher für daheim

  • Hallo Winfried,


    I had mine from:


    http://www.heligear.nl/revolectrix/laders ( I took out dutch VAT)


    but I bought cables +usb pc-connector+ balance connector from:


    http://www.fast-lad.co.uk/store/index.php?cPath=45_136_468%3Fsort%3D1a&sort=1a&page=1


    Go to: http://www.revolectrix.com/pl8_description_tab.htm
    to find a lot of info + windows pc software
    And use youtube to find tutorials as how to charge/discharge big Li-ion batteries, and or test these.


    Carel

    From Holland
    14.2Kwp cis panels Goodwe 6000DT x2 + Goodwe 2000S x1
    LI-ION Yuasa LEV40 36Kw 56.25V nominal 640Ah ESS, REC Q16S , SMA SI 8.0 single phase

    follow me on facebook.com/carel1956

    second life ev li-ion batteries

  • Hello All,


    Today I started playing around with my Revolectrix Powerlab 8 v2.
    This charger originates from the hobby RC world, but is able to charge any type of battery upto 360AH.


    My set-up ( see pictures)
    powersupply 3x Hawker SBS C11 92Ah in parallel,
    2 Ctek chargers from mains (to keep Hawkers full)
    the Powerlab 8 v2
    USB to RS485 to Lenovo laptop FMA software to control Powerlab 8


    I now can pin exact voltage to my LEV40-8 in parallel to 4.1 Volt.
    Charging with this set-up will take about 6 hours to go from an avaverage 3.8V to 4.1V
    (which is SOC 100% according to YUASA spec-sheet)
    I can measure internal resistance to be 0.6 M ohm in battery 1 and 2.


    My ESS has 16 blocks of 8p batteries,
    but blocks came from different donor cars,
    Per car all same voltage, but I have to mix them to get 16 blocks that will comply with my REC BMS,
    to keep it simple, recommended like others do, just 16S.

  • This week my GMDE 306KTL came in.
    I have decided not to go for the 18Kw model,
    as my project is experimental, and do not know if I'm succeeding to kick it of,
    decided to keep investment as low as possible.
    Perhaps later on the 18Kw model.
    RS485 protocols should work with EMDO on all GMDE models + REC BMS


    Funny to get a 5unit servercase box, one is expecting something more like an PV inverter.
    But anyhow, it's not going to be outdoors. So i thought IP20 is good enough.


    see pic's

  • Hallo Winfried,


    See: http://www.ev-peak.com/A8_new_.html


    from: https://www.ercmarket.com/ev-p…s-charger-ev-peak-a8.html


    Too late for me, just bought the powerlab 8.


    EV Peak looks a better product more amps, better features + pc connecting straight in, with mini-usb.
    Software, cannot find it online, but probably bundled with product.
    and more economic....
    Check if you can use it to figure out internal resistance of individual cells. drop the chinese support centre an e-mail


    Carel

    From Holland
    14.2Kwp cis panels Goodwe 6000DT x2 + Goodwe 2000S x1
    LI-ION Yuasa LEV40 36Kw 56.25V nominal 640Ah ESS, REC Q16S , SMA SI 8.0 single phase

    follow me on facebook.com/carel1956

    second life ev li-ion batteries

  • Hallo Zusammen, ich habe das komische verhalten, dass das BMS den Füllstand der Akkus nicht korrekt anzeigt. Aktuell war ich bei 3,8V und die Füllanzeige ist über Nacht von 11 auf unter 10 gesprungen, was den SI nun dazu veranlasst mit 600Watt von Grid nachzuladen.


    Wird der Füllstand automatisch ermittelt oder kann ich ihn auch irgendwo fest einstellen?


    Wenn ich die Zellenchemie von zwischen Li-po Kokam High power auf Li-po Kokam High capacity oder umgekehrt úmstelle springt die anzeige auf 50%.


    Weiter frage ich mich ob die Möglichkeit besteht, wenn die Spannung sich dem unteren Bereich nähert, der Entnahmestrom zu drosseln Durch den Spannungsabfall von 0,2 Volt laufe ich sonst in die Spannungsnotabschaltung obwohl noch 1kwh Strom in den Akkus mit niedrigerer Leistung entnommen hätten werden können.


    Vielen Dank


  • die 50% ist fest definiert, wenn Du neuen Akku anschließt oder eben Chemie wechselst (== neuer Akku).
    Der Füllstand (SOC== State of Charge) wird nat. automatisch ermittelt was aber nicht so einfach ist, sprich mal kann je nach chemie nicht einfach sagen x Volt=y % SOC. Typischerweise wird bei max Volt auf 100% zurückgesetzt und dann anhand der entnommenen Energie (oder wieder geladenen), welche über Strom und Spannung gemessen wird der SOC berechnet.
    D.h. der Shunt muss exakt arbeiten (sonst passt die Strommessung nicht), die Zellspannungen müssen möglichst korrekt ermittelt werden können (bitte keinen klingeldraht) und die Kapazität die Du als Nutzkapa eingibst sollte stimmen.
    Im Prinzip musst Du das verhalten deiner Zellen genau kennen (durch beobachten) und dann die obere, untere Spanung, SOC etc. ein wenig durch experiementieren optimieren - richtwerte kommen ja aus den Datenblättern.

    Ich habe die obere Grenzspannung am Datenblat orientiert und etwas weggenommen (sicherheitspuffer wegen Haltbarkeit) -> musste dann die Capacity entsprechend reduzieren
    Die untere Grenzspannung auch nach Datenblatt aber wieder etwas konservativer (höher). Die Kapa dann so "getunt" dass bei einem Vollzyklus keine signifikanten Sprünge bei erreichen der oberen Spannunggrenze enstehen.
    Beispiel:
    Gibt man eine zu große Kapa ein, erreicht man die obere Spannung eher als der berechnete SOC wert die 100% erreicht - sprich SOC springt z.B. von 90 auf 100% (durch reset am oberen Ende).
    Hat man eine zu kleine Kapa, springt es oben zwar nicht, aber man erreicht die untere Grenzspannung nie, sprich man verschenkt Kapazität.
    Hier gilt es eben Für und Wider von Haltbarkeit, Sicherheitspuffern gegenüber maximaler Nutzung abzuwägen.

    Hier mal die SOC Kurve an einem sonnigen Tag - man sieht nur ein ganz kleiner Sprung kurz vor 100% -> passt!
    Anmerkung: je länger das BMS zwischen >0 und <100 bleibt desto ungenauer der aktuelle SOC Wert (Messfehler addieren sich über die Zeit), spricht wenn ich ein paar Wochen nie 100% erreiche kann ein akzeptabler Sprung ausch schon mal größer sein.

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

    The post was edited 4 times, last by Olaf Krause ().

  • Hallo Olaf,
    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich habe nun die Kapazität um 10% erhöht und werde mal beobachten, wie sich das BMS verhält. Das höchste was ich bisher an Füllstand hatte waren 96%. Im oberen Bereich war das BMS ziemlich mit Balancen beschäftigt, so dass der Ladestrom auf 10a herunter gefahren wurde. und bevor die 100% erreicht werden konnte, ging auch schon die Sonne Unter. In der Regel werden die Zellen 26,5 - 27 Grad warm. Als der Trockner lief und die Akkus über 2 Stunden mit voller Leistung geladen wurden habe ich auch schon mal 29 Grad gesehen. ist zwar außerhalb des Optimalen Bereichs aber noch ok. 4-5 Grad über der Umgebungstemperatur.
    kommt die SOC Statistic aus dem Sunny Island / Portal oder aus dem REC?

  • Die Grafik kommt vom Sunny Home Manager / SMA SI. Du kannst aber auch mit dem BMS Daten in eine datei mit schneiden (habe ich so gemacht um die Details wie Temp. Spannungen etc. anzuschauen). Wenn die 100% nicht erreicht wurden (trotz Sonne) hast Du eher zuviel kapa angegeben: Du musst aber vorher zwingend einmal auf die 100% kommen ansonsten hat das BMS ja keinen Bezugspunkt.


    Ich hab den Balancingbereich bewusst recht klein gesetzt (spätes einsetzen) um die Verlustwärme zu minimieren (meine Zellen sind aber eigentlich auch recht gleich fit).

    PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

    BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

  • Hallo zusammen,


    mein Name ist Marcus und ich bin durch Zufall auf die Seite gestoßen :) Ich habe auch ein REC BMS zusammen mit dem SI6.0H laufen, bin eigentlich ganz zufrieden nur stört es mich ein wenig dass die Winston Zellen bis 3.6V hochgeprügelt werden. Ich hab mal gelesen dass es gar nicht so gut ist für die Lebensdauer der Zellen wenn man in dem Spannungsbereich arbeitet. Anscheinend wäre 3.45V besser...
    Wie kann ich die Ladeparameter am BMS ändern?


    Viele Grüße
    Marcus

  • Hallo Peppercycler,


    wie du z. B. weiter oben im Post Nr. 188 sehen kannst gibt es die Option END of Charging. Ändere hier einfach den Wert von 3.6 auf die von dir gewünschten 3.45 Dann sollte der SI auch die Ladeleistung früher zurück nehmen.


    Viele Grüße Alex

  • Dank eurer Hilfe und Tine vom REC Support, habe ich inzwischen mit dem SOCS und CLOW Parameter mein System gut im Griff. Nun fehlen nur noch Sonnenstunden, um die korrekte Kapazität zu ermitteln.


    Mit dem SOCS befehl kann man den aktuellen Füllstand händisch setzten. um den State of charge wert auf z. b. 15 % zu setzen einfach unter Communicate SOCS 0.15 eintragen und mit Query abschicken.


    Mit dem CLOW Befehl wird der Wert gesetzt bei welchem die Leistungsentnahme des SI gestoppt wird. Soll das entladen beim erreichen von 3,35 Volt (der ersten Zelle die diesen Wert erreicht) gestoppt werden unter Communicate CLOW 3.35 eingeben und mit Query abschicken. Sollte dies nicht auf Anhieb klappen die Adresse prüfen. die steht bei mir komischerweise per default auf 100 und ich muss diese auf 2 ändern wenn ich eine Änderung vornehmen möchte.


    Viele Grüße


    Alex

  • Hello,


    Just an update,

    my folly, against all warning, I wanted to do a high voltage charger inverter of the make GMDE,

    Alas that didn't work out so well..

    At present it's sitting in the attic of my workshop gathering dust.


    It took months to recover from my bad investment.

    The slap on my fingers forced me to go for a proven concept,

    So I too managed to get an SMA SI to work with a REC BMS, and my powerbank of YUASA cells.


    Everything worked out of the box, so welcome, believe me,

    Support of Tine from REC is great, SMA just works,


    SOC, CLOW etc, guidance enough in this forum, so I'll survive these settings too

    See photos of the work sofar.


    Really: reading here has been a great help.


    I have found a SIEMENS telco rectifier to be a good cheap emergency charger, adjustable to 60V 20A single fase,

    even found a 3-phase model 60V 120A on Ebay, but still working to get it going


    regards

    CarelHassink

         


       

    From Holland
    14.2Kwp cis panels Goodwe 6000DT x2 + Goodwe 2000S x1
    LI-ION Yuasa LEV40 36Kw 56.25V nominal 640Ah ESS, REC Q16S , SMA SI 8.0 single phase

    follow me on facebook.com/carel1956

    second life ev li-ion batteries

    The post was edited 3 times, last by Carel ().

  • Hi Olaf,


    Just came in, after a couple of days working in the UK again,


    GMDE pff....

    at the time I was so convinced to get it running, but I dropped from one surprise to the other.

    1. GMDE sent out out a different spec inverter than originally advertised on this model, as seen in earlier posting, no display or controls whatsoever. It's basically run by code and protocol like SMA and the Remote control, only thing was I couldn't buy this so badly needed control unit.
    2. Tried to have an interface between the BMS (Rec) and the inverter, looked at the EMDO, and was offered help, but this development is jet to become market ready.

    We do have all protocols from both REC and GMDE, so when EMDO becomes available perhaps we can make it run


    Well given all that I had to figure out a new way to use the components I did have already, and focused on something I could make work with my skill set.

    So it became a SMA SI inverter.


    To fund the ongoing project I started selling second-life hybrid li-ion car batteries from different sources in the Netherlands, and the UK.

    That does work quite well,


    Carel

    From Holland
    14.2Kwp cis panels Goodwe 6000DT x2 + Goodwe 2000S x1
    LI-ION Yuasa LEV40 36Kw 56.25V nominal 640Ah ESS, REC Q16S , SMA SI 8.0 single phase

    follow me on facebook.com/carel1956

    second life ev li-ion batteries

    The post was edited 1 time, last by Olaf Krause ().

  • Olaf,


    all my own folly, and against warning of Joerg,

    In contact with both the chinese sales dep of GMDE and the representative in Germany,

    but they want to sell complete kits, bank + inverter and "smart" controller.

    I failed to be sharp enough to make a distinction, and simply bought/ordered a wrong product


    Anyhow, perhaps the product evolves, and someday they will make EU ready product.

    When my kit arrived it failed the correct markings CE + VDE4105 were missing, pff later on a new sticker arrived, with the instruction to stick it over the old one...


    My guess for now: do not order GMDE, not market ready.

    A lot of other product available or in the pipe-line with nicer prospect



    Meanwhile over the months,

    I have developed some contacts around the globe,

    including a contact with Jaron Ware from Batrium (http://www.batrium.com) Australia

    Their BMS is working with SMA SI, SOLAX Hybrid ( looks like NEDAP...), and on their list is the new SOLAX gen 3 X-Hybrid 3 phase model +

    Studer, Victron.

    I have learned that Studer and SMA are about using the same protocol code, but for the timing of the can messages

    If Jaron is able to hack these inverter/chargers he has a strong bms- product to be used with any brand of Li-ion battery or second-life battery packs.


    I think it's just nice to have something next to REC (good product too),


    This bms was brought to my attention by watching this: http://www.diypowerwalls.com/index.php

    In Australia a man build an enormous battery bank from laptop cells, look him up on youtube( HB powerwall), but now they have created a forum.

    Along the build they came to the conclusion they needed a bms??


    I think sharing info with them would be a good thing, in Australia there are a lot of people using SMA Si Studer Victron, and Voltronic inverters

    like pip infini etc. So I think development can go quick.


    Carel

    From Holland
    14.2Kwp cis panels Goodwe 6000DT x2 + Goodwe 2000S x1
    LI-ION Yuasa LEV40 36Kw 56.25V nominal 640Ah ESS, REC Q16S , SMA SI 8.0 single phase

    follow me on facebook.com/carel1956

    second life ev li-ion batteries